Sie sind hier: Home AktuellMeldungen

Für einen guten Tag!

Neue Regelungen für die Jahresendabrechnung für Anlagenbetreiber (EEG, KWK)

Mit Inkrafttreten des EEG 2014 am 01.08.2014 kommen auf Anlagenbetreiber/in von EEG und KWK Anlagen neue Verpflichtungen zu, die zu beachten sind.

 

1. Die Meldungen in das Anlagenregister bei der Bundesnetzagentur für Neu-  wie auch für Bestandsanlagen. Die ausführliche Beschreibung fügen wir der Jahresendabrechnung EEG/KWK bei.
2. Ab dem 01.01.2015 ist außerdem das neue Mess- und Eichgesetz zu beachten. Auch hier fügen wir den betroffenen Anlagenbetreibern die notwendigen Informationen bei.
3. Durch das EEG 2014 werden Anlagenbetreiber für den Eigenverbrauch bei EEG/KWK verpflichtet, unter gewissen Voraussetzungen, EEG-Umlage zu zahlen. Die genaue Vorgehensweise wird durch Rechtsverordnung bekannt gegeben. Die Abrechnung der EEG-Umlage wird durch den Übertragungsnetzbetreiber bzw. durch den Netzbetreiber (Stadtwerke Lingen) durchgeführt. Über die genaue Abwicklung werden wir Sie rechtzeitig informieren.

 

Da die oben aufgeführten Verpflichtungen des Anlagenbetreibers bei Nichterfüllung, vergütungsrelevante Konsequenzen haben können, stellen wir die Jahresendabrechnung und die damit verbundene Auszahlung bzw. Rückforderung unter Vorbehalt.

 

Bei Fragen steht Ihnen unser Team unter folgenden Telefonnummern zur Verfügung:

0591 91200 -205, -311 oder -171.