Sie sind hier: Home AktuellMeldungen

Für einen guten Tag!

Vorgaben zur geförderten Direktvermarktung

Die Stadtwerke Lingen bitten alle Anlagenbetreiber, die in der Direktvermarktung sind, die Vorgaben des EEG 2014 Abschnitt 2. geförderte Direktvermarktung zu beachten.

Die dort geforderte Fernsteuerbarkeit der Anlagen durch den Direktvermarkter ist ab dem 01.04.2015 zwingend vorgeschrieben. Verantwortlich für die Umsetzung ist der Anlagenbetreiber. Die Voraussetzung auf Anspruch der Marktprämie ist die Einhaltung der Fernsteuerbarkeit der Anlage nach § 36 EEG 2014.


Anlagenbetreiber haben nach § 36 EEG 2014 zwingend technische Einrichtungen zur Abrufung der Ist-Einspeisung (idR. RLM-Messungen) und ferngesteuerten Reduzierung der Einspeiseleistung vorzuhalten und müssen dem Direktvermarktungsunternehmer (oder einem Dritten, an den der Strom veräußert wird), nachweislich die Befugnis einräumen, jederzeit die Einspeiseleistung ferngesteuert in einem Umfang zu reduzieren, der für eine bedarfsgerechte Einspeisung des Stroms erforderlich und nicht nach den genehmigungsrechtlichen Vorgaben ausgeschlossen ist.