+++ Warnung vor betrügerischen Anrufern, die sich fälschlicherweise als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgeben und persönliche Daten erfragen. Die Stadtwerke Lingen tätigen keine solchen Anrufe. +++

Balkonkraftwerke

Balkonkraftwerke: Voraussetzungen für den Betrieb

In Zeiten steigender Energiepreise sind sogenannte Balkonkraftwerke gefragter denn je. Denn die steckerfertigen Photovoltaik-Anlagen erzeugen zu Hause Strom aus Sonnenenergie und benötigen nicht viel Platz.

Wie funktioniert ein Balkonkraftwerk?

Wie herkömmliche PV-Anlagen besteht auch eine Mini-Solaranlage aus mindestens einem Solarpanel und einem Wechselrichter. Dieser wandelt Gleichstrom in Wechselstrom. Das ist notwendig, um die Energie ins Haus-Netz einzuspeisen. Ist genügend Strom vorhanden, können Haushaltsgeräte durch diese lokale Stromquelle betrieben werden, bevor der normale Haushaltsstrom benötigt wird.

Anmeldung beim Netzbetreiber erforderlich

Grundlage für die Installation, den Anschluss und den Betrieb einer steckerfertigen Mini-Erzeugungsanlage bilden die Vorschriften des Verbandes der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE).
Für den Betrieb einer Anlage mit einer maximalen Einspeiseleistung von bis zu 600 Watt benötigen die Stadtwerke Lingen GmbH eine gesetzlich verpflichtende Anmeldung. Erst nach Prüfung aller relevanten Unterlagen informiert der Netzbetreiber, ob die Anlage am Netz angeschlossen und betrieben werden darf.
Die Anmeldung der Balkonanlage ist online möglich:.

Hier geht es zum Online Anmeldeformular "Anmeldung Erzeugungsanlage".
Unter Art der Anmeldung ist die  „Steckerfertige Erzeugungsanlage bis 600 VA (Balkonanlage) auszuwählen.

 Störung  Formulare & Aufträge  Newsletter  Suche